Cranberry-Orangen-Kuchen

Hast du schonmal etwas mit Cranberries gebacken? Ich noch nicht, aber da ich sie im Einkaufsladen gesehen habe, dachte ich mir, warum sollte ich das nicht einmal ausprobieren? In den USA werden Cranberries ja sehr häufig benutzt, zum Kochen und Backen. Sie sind sehr gesund, da sie viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten sollen.

Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, mal einen Kuchen damit zu backen und hoffe, dass er dir genauso schmeckt wie mir, denn durch die säuerliche Note der Cranberries ist der Kuchen nicht so süß und die Orange passt ebenso perfekt dazu.

Probier’s gerne aus und berichte mir, ob dir der Cranberry-Orangen-Kuchen auch so gut geschmeckt hat wie mir.

Deine Rebecca

Cranberry-Orangen-Kuchen

Zubereitungszeit: 45 min – Backzeit: 45-50 min – Menge: 1 Gugelhupfform

-Zutaten-

Sandmasse:

250 g Butter (Raumtemperatur)
250 g (5 Stück) Eier
250 g Zucker (100g + 150g)
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
150 g Weizenmehl (Type 405)
100 g Stärke
1 TL Backpulver
100 g frische Cranberries
Abrieb 1 Bio-Orange
Saft 1/2 Bio-Orange
1/2 TL Zimt
60 g geröstete gehackte Mandeln

 

Deko:

120 g Puderzucker
3-4 EL Orangensaft
 
Cranberrys mit Zucker
Rosmarinnadeln mit Puderzucker

 

-Zubereitung-

Sandmasse:

1. Heiz den Ofen auf 175°C Umluft vor.

2. Zuerst trennst du die Eier in Eiklar und Eigelb.

3. Schneid die Butter in kleine Stücke, gib diese zusammen mit 100 g Zucker und Vanilleextrakt in eine Rührschüssel und rühre die Masse ca. 5 min weiß cremig.

4. Füge dann nach und nach das Eigelb hinzu, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

5. Ebenso fügst du den Orangenabrieb und den Orangensaft hinzu.

6. In einer anderen Schüssel schlägst du das Eiklar mit dem restlichen Zucker (150 g) und dem Salz zu Eischnee.

Wichtiger Tipp: Das Eiklar lässt sich nur gut aufschlagen, wenn die Schüssel absolut sauber und vor allem fettfrei ist!

7. Heb nun den Eischnee in 3 Portionen vorsichtig unter die Butter-Zucker-Mischung. 

8. Sieb das Mehl, die Stärke, Zimt und das Backpulver in eine zusätzliche Schüssel und heb es in kleinen Portionen unter die Masse.

9. Nun noch kurz vorsichtig die Cranberries unterheben, ebenso wie die Mandeln.

10. Fette die Gugelhupfform mit Butter ein und bestäube sie mit Mehl. Klopf dann das überschüssige Mehl heraus und füll die Sandmasse hinein.

11. Nun bäckst du den Cranberry-Orangen-Kuchen ca. 45- 50 min.

Tipp: Mach die Stäbchenprobe um sicher zu sein, dass der Kuchen durchgebacken ist.

12. Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, stürzt du den Kuchen auf ein Gitterrost oder Kuchengitter und lässt ihn ca. 10 min auskühlen. Danach löst du den Kuchen aus der Form.

13. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, rührst du den Puderzucker (gesiebt) mit dem Orangensaft zu einem geschmeidigen Zuckerguss und gibst ihn auf den Kuchen.

Tipp: Gib den Orangensaft nur nach und nach in den Puderzucker, damit du die richtige Konsistenz erreichst, denn der Zuckerguss sollte nicht zu fest oder zu flüssig sein.

14. Nun kannst du mit Cranberries und Rosmarin oder auch anderen Dekoren deinen Cranberry-Orangen-Kuchen dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 28 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch