Erdbeer-Biskuitrolle

Die Erbeerzeit läuft ja jetzt schon ein paar Tage bzw. Wochen und wir essen schon fleißig Erdbeeren, da dass meine Lieblingsfrucht ist. Und so gibt es sie bei uns fast jeden Tag in der Erdbeersaison.

Ja, und was gibt es besseres als Erdbeeren mit Sahne? Genau deshalb habe ich eine leckere Biskuitrolle mit Erdbeerkonfitüre, Sahne und Erdbeeren gebacken.

Die hatte das Glück, das ich noch selbstgemachte Erdbeerkonfitüre im Vorratsschrank hatte. Vielleicht hast du ja auch Lust, mit Apfelpektin oder Gelierzucker dir selbst Marmelade zu kochen? Das entscheidest ganz allein du, nach Lust und Laune, und natürlich der Zeit, die du hast.

 

Das Aufrollen der Biskuitrolle ist für viele „eine Wissenschaft“, da ich schon oft gelesen habe, dass viele den noch warmen Biskuit in einem Geschirrhandtuch rollen. Ich jedoch mach das nie. Ich back meinen Biskuit sehr heiß und nur kurz. So das er zwar durchgebacken ist, aber auch noch nicht zu trocken. Das braucht zwar etwas Übung, ist aber auch etwas unaufwändiger.

Viel Spaß beim Nachbacken und Ausprobieren!

Deine Rebecca

Erdbeer-Biskuitrolle

Zubereitungszeit: 45 min – Backzeit: 15 min – Menge: 1 Blech

-Zutaten-

Biskuit:

4 Eier (Größe M)
100 g Zucker
40 g Weizenmehl (Type 405)
40 g Speisestärke
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
 

Erdbeerkonfitüre:

100 g Erdbeeren
2 g Apfelpektin
48 g + 2 g Zucker
1 Tropfen Zitronensaft
1/4 TL Vanilleextrakt
 
oder 150 g gekaufte Erdbeerkonfitüre

Creme:

200 g Sahne (mind. 32 %)
2 TL San Apart
 

wenn du magst: 2 TL Zucker

 

Füllung:

200 g Erdbeeren
 

Deko:

Erdbeeren
Minze
Puderzucker
 

-Zubereitung-

Erdbeerkonfitüre:

Die Konfitüre habe ich mit Apfelpektin zubereitet. Wenn du den üblichen Gelierzucker nimmst, dann halte dich einfach bitte an die dort angegebenen Zubereitungshinweise.

1. Schneid die Erdbeeren in kleine Stücke und gib das Vanilleextrakt und 48 g Zucker hinzu. Dann erwärm alles auf 40°C.

2. Jetzt mischst du das Apfelpektin mit den restlichen 2 g Zucker und gibst es zu den Erdbeeren und lässt nun unter gutem Umrühren alles auf 80°C aufkochen.

3. Dann füllst du die Konfitüre in einen Behälter und lässt sie abkühlen.

Biskuitmasse:

4. Heize den Ofen auf 200 °C Umluft vor.

5. Zu Beginn trennst du die Eier und schlägst dann das Eigelb mit 1/3 des Zuckers und dem Vanilleextrakt ca. 10 min – 15 min dick und weiß-cremig.

6. Danach schlägst du das Eiklar mit den restlichen 2/3 Zucker und der Prise Salz zu Eischnee auf.

Tipp: Die Schüssel muss fettfrei sein und im Eiklar darf kein Eigelb drin sein, sonst lässt sich das Eiklar ggf. nicht aufschlagen.

7. Dann hebst du in ca. 3 Portionen den Eischnee ganz vorsichtig unter die Eigelbmasse, damit keine Luft aus der Masse wieder geschlagen wird.

8. Anschließend siebst du das Weizenmehl und die Speisestärke und hebst es in kleinen Portionen mit einem Teigschaber unter die Masse.

Tipp: Rühr nur solange, bis du die trockenen Zutaten nicht mehr siehst, damit die Masse schön luftig bleibt.

9. Nun gibt du die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder eine Biskuitrollenbackmatte (hat einen Rand) und verteilst diese gleichmäßig darauf.

10. Nun bäckst du den Biskuit, allerdings heißer als sonst, damit er durchgebacken aber nicht trocken, sondern noch biegsam ist. Also nun bei 200°C Umluft für ca. 10-15 min in den Ofen.

11. Nach dem Backen legst du oben drauf ein Backpapier und wendest den Biskuit. Dann ziehst du das Backpapier oder die Backmatte ab, legst es danach aber gleich wieder drauf, damit es nicht austrocknet. So lässt du den Biskuit jetzt abkühlen.

Füllung:

12. Währenddessen kannst du die Sahne mit dem San Apart und eventuell dem Zucker steif schlagen. 

13. Ebenso kannst du die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und nach Belieben mit Zucker mischen.

14. Wenn der Biskuit abgekühlt ist, kannst du ihn mit der Erdbeerkonfitüre bestreichen.

Tipp: Wenn deine Ränder vom Biskuit zu kross gebacken sind und beim Rollen brechen, dann schneid die einfach ab. Dann hast gleich auch einen geraden Abschluss.

15. Die Schlagsahne ebenso darauf verteilen, genauso wie die Erdbeerstückchen.

16. Nun rollst du den Biskuit entweder von der langen Seite oder der kurzen Seite auf. Ich habe sie von der kurzen Seite aufgerollt, da ist sie dicker.

Tipp: Ein gleichmäßiges Aufrollen über die gesamte Breite ist wirklich nicht einfach. Ich benutze nicht direkt meine Hände, sondern nehme das Backpapier zur Hilfe: Wenn man den Anfang gebildet hat, dann kann man mit Hilfe des Backpapiers die Rolle immer etwas weiter einrollen, Stück für Stück.

17. Nun stellst du die Biskuitrolle für 1-2 Stunden kalt, damit sie beim Schneiden ihre Form behält.

18. Für die Deko kannst du die Biskuitrolle dann mit Puderzucker bestäuben und mit Erdbeeren und Minze dekorieren oder noch mal Sahne aufschlagen und oben drauf dressieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 29 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch