Kürbis-Cupcakes

„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…!“ Bei uns ist nun der Herbst eingezogen, was man am Wetter sehen kann, aber auch an den schönen bunten Blättern. Noah und ich sammeln auch fleißig jeden Tag Kastanien, da beim Kindergarten direkt ein Kastanienbaum steht.

Doch auch an den Früchten und dem Gemüse im Garten oder Supermarkt kann man sehen, dass der Herbst nun Einzug gehalten hat. Unter anderem gibt es nun leckere Kürbisse. Und wir haben dieses Jahr 3 große Kürbisse bisher ernten können und diese natürlich auch verarbeitet. Von Kürbissuppe über gebackenen Kürbis mit Feta oder Kürbispuffer gab’s schon viele Varianten vom Kürbis. Doch heute habe ich ein süßes Rezept für dich. Ich habe leckere Kürbis-Cupcakes gebacken. Am Anfang wusste ich nicht, ob es auch schmecken wird. Aber durch die Kürbiskerne, die einen leicht salzigen Geschmack mitbringen, dem süßen Kürbis und dann noch dem Frischkäsetopping oben drauf, ist es wirklich mega lecker geworden!

Also, falls du neugierig geworden bist, wie diese leckeren Kürbis-Cupcakes schmecken, dann probier sie gerne aus!

Deine Rebecca

 

Kürbis-Cupcakes

Zubereitungszeit: 40 min – Backzeit: 20 min – Menge: 12 Cupcakes

-Zutaten-

Teig:

120 g Butter (Raumtemperatur)
120 g Zucker
100 g Ei (2 Stück)
180 g Mehl (Type 405)
200 g Kürbispüree (ca. 1/2 kleiner Hokkaidokürbis für ca. 45 min im Ofen gebacken und dann das Fruchtfleisch püriert)
2 TL Backpulver
15 g geröstete Kürbiskerne
1 Prise Salz

1 TL Vanilleextrakt

 

 

Creme:

100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
75 g Puderzucker
100 g Butter (Raumtemperatur)
1 TL Ceylon-Zimt
 

Deko:

brauner und grüner Fondant
 

-Zubereitung-

Teig:

1. Heize den Ofen auf 175 °C Umluft vor.

2. Rühre die Butter mit dem Zucker cremig, bis sich der Zucker mit der Butter gut verbunden hat.

3. Füge dann das Vanilleextrakt hinzu, ebenso das Salz.

4. Rühre nun nach und nach die Eier unter die Masse, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

5. Nun fügst du das Kürbispüree hinzu und rührst es kurz unter.

6. Mische das Mehl mit dem Backpulver, sieb es und rühre beides kurz unter den Teig.

7. Hack die gerösteten Kürbiskerne klein und heb sie kurz unter den Teig.

8. Dann geht es an’s Portionieren. Damit das besser gelingt, arbeite ich am liebsten mit einem Spritzbeutel. Aber du kannst auch einen Eisportionierer oder einfach einen bzw. zwei Löffel nehmen. Fülle nun also den Teig in deine Muffinförmchen.

9. Nun schiebst du die Cupcakes in den vorgeheizten Backofen für circa 15- 20 Minuten, bis diese durchgebacken sind.
 
Tipp: Das kannst du am besten mit der Stäbchenmethode testen. Einfach ein Holzstäbchen in den Cupcake stecken, und wenn beim Rausziehen kein Teig mehr dran klebt, ist er gut
durchgebacken.
 
10. Wenn die Cupcakes fertig gebacken sind, lass sie auskühlen. Du kannst in der Zwischenzeit schon die Creme zubereiten.

Creme:

11. Für die Creme schlägst du die Butter mit dem Puderzucker weißcremig auf.

12. Nun gibst du den Frischkäse und den Zimt hinzu und, wenn gewünscht, etwas orangene Lebensmittelfarbe, damit es mehr nach Kürbis aussieht 😉 Dann schlägst du die Creme schön fluffig auf.

13. Dressier die Creme nun mit einem Spritzbeutel und einer Sternentülle auf deine Cupcakes.

14. Modellier nun aus dem braunen Fondant einen Kürbisstiel und aus dem grünen Fondant ein kleines Blatt und setz sie auf die Creme.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 27 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch