Kürbisbrötchen

Es ist Kürbiszeit und und das haben wir natürlich genutzt und waren vor ein paar Tagen auf einem Kürbisfeld, wo wir selber Kürbisse für Halloween geerntet haben. Die wollen wir dann schnitzen. Aus dem Inneren des Kürbis kann man nicht nur eine leckere Suppe machen, man kann auch ein Kürbispüree daraus herstellen und dann für diese leckeren Kürbisbrötchen verwenden.

Für das Kürbispüree einfach den Kürbis kochen oder dämpfen (bei Hokkaido kann die Schale dran bleiben), das Wasser abgießen und feinpürieren und dann abkühlen lassen.

Ich verwende in dem Rezept „Pumpkin Pie Spice“ zum Würzen der Kürbisbrötchen, aber wenn du das nicht da hast, kannst du einfach dir die Würzmischung selber hestellen. Sie besteht aus gemahlen Zimt, Muskatnuss, Nelke, Ingwer, Piment und Kardamom. Wenn du einfach nur Zimt, Muskatnuss und Kardamom benutzt, reicht das auch schon aus und verleiht den Brötchen einen tollen Geschmack.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Und wenn du ein Video vom Binden der Kürbisbrötchen anschauen magst, dann wirst du bei Instragram auf meinem Profil fündig.

Deine Rebecca

Kürbisbrötchen

Zubereitungszeit: 30 min – Wartzeit: 1,5 h – Backzeit: 20-25 min – Menge: 12 Stück

-Zutaten-

Hefeteig:

60 g Butter
50 g Zucker
500 g Weizenmehl (Type 550)
200 g Milch
240 g Kürbispüree
21 g Hefe (frisch)
2 TL Pumpkin Pie Spice (oder Zimt, Muskatnuss, Nelke, Ingwer, Piment, Kardamom gemahlen)
3 g Salz

Sonstiges:

1 Eigelb
1 EL Milch
12 Stück Nelken
 

-Zubereitung-

Hefeteig:

1. Erwärm die Milch und lass die Butter darin schmelzen und lass es lauwarm abkühlen.

2. Gib das Weizenmehl, Zucker, Butter, Kürbispüree, Hefe, Pumpkin Pie Spice, Salz und die Milch-Buttermischung in eine Schüssel und knete alles erst 3 min auf geringer Stufe und dann 7 min etwas schneller.

3. Nun formst du mit Hilfe von etwas Mehl eine runder Kugel und legst diese wieder in die Schüssel, deckst sie ab und lässt es ca. 60 min gehen.

4. Dann gibst du den Teig auf deine Arbeitsfläche und stichst mit einer Teigkarte 12 gleichgroße Teigstücke ab.

5. Forme diese nun zu kleinen Brötchen.

6. Für die Kürbisform schneidest du dir ein sehr langes Stück Küchengarn (hitzebeständig!!!) ab und legst den Faden auf das Brötchen, dann drehst du das Brötchen mit dem Faden um und überkreuzt den Faden locker und führst ihn wieder auf die andere Seite des Brötchens. Das wiederholst du noch einmal um die typische Kürbisform zu bekommen. Zum Schluss machst du oben auf dem Brötchen einen Knoten und schneidest die Enden des Küchengarns ab.

Tipp: Wirklich locker wickeln, da die Kürbisbrötchen ja noch aufgehen.

7. Nun legst du die Brötchen auf 2 Bleche und deckst sie nochmal für 20-30 min ab.

8. Heiz deinen Backofen auf 180 °C Heißluft vor.

9. Verrühr das Eigelb mit der Milch und bestreich die Brötchen, aber nicht das Küchengarn bestreichen und eher sparsam mit der Eistreiche umgehen.

10. Schieb die Brötchen nun für 20-25 min in den Ofen, bis sie schön goldbraun gebacken sind.

11. Lass nun die Brötchen abkühlen.

12. Vor dem Verzehr noch das Küchengarn entfernen, indem du oben alle Fäden aufschneidest und nach außen klappst (es kann vorkommen, dass es an manchen Stellen eingebacken ist). Dann unten am Brötchen, am Punkt wo die Fäden zusammen laufen, einfach alle Fäden mit einmal rausziehen.

13. Nun noch als Stiel eine Nelke reinstecken und schon ist das Kürbisbrötchen fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 29 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge