Mini-Pavlova

Heute gibt es eine Kleinigkeit, die nicht viel Aufwand macht und super lecker schmeckt. Es gibt das Nationaldessert der Neuseeländer bzw. Australier: Pavlova. Benannt nach der russichen Baletttänzerin Anna Pawlow.
Es ist Baiser, was außen kanckig und innen weich ist. Gefüllt mit Sahne und garniert mit leckeren Früchten, welche die Säure bringen und die Süße des Baisers mildern.
Du kannst die Pavlovas wie ich mit einer Sterntülle aufdressieren oder auch einfach mit einen Löffel einen Klecks mit einer Kuhle aufs Backpapier geben. Die Füllung und Deko kannst du natürlich auch variieren. Du könntest die Pavlova auch mit Pudding oder Lemoncurd füllen oder mit geschmolzner Kuvertüre überspinnen. Dir sind wie immer keine Grenzen gesetzt.
Ich benutz wie immer pasteurisiertes Eiklar, aber du kannst natürlich auch einfach die Eier trennen und das Eiklar nehmen, aber da es ja nicht 100 Prozent trocken durchgebacken wird und mein Kind mit isst und vielleicht auch mal Schwangere, ist mir das pasteurisierte Eiweiß lieber und gibt es im Drogeriemarkt zu kaufen.
Viel Spaß beim auprobieren!
Deine Rebecca

Mini-Pavlova

Zubereitungszeit: 45 min – Backzeit: 60 min – Menge: 12 Stück

-Zutaten-

Baiser:

60 g Eiweiß (pasteurisiert)
100 g Zucker
1 TL Speisestärke
1 TL Zitronensaft
1 Prise Salz

 

Creme:

200 g Sahne (mind. 32 %)
1/2 TL Vanilleextrakt

2 TL San Apart

 

Deko:

12 Erdbeeren
6 Himbeeren
24 Blaubeeren
12 Minzblätter
 

-Zubereitung-

Baiser:

1. Heize den Ofen auf 130 °C Heißluft vor.

2. Gib das Eiweiß in eine Schüssel mit dem Salz und schlag es schaumig auf.

3. Gib nur den Zucker langsam in kleinen Portionen in die laufende Maschine und schlag es zu Baiser ca. 10-15 min auf, bis du keine Zuckerkristalle mehr spürst zwischen deinen Fingern und das Baiser schön steif ist.

4. Nun gibst du den Zitronensaft hinzu und siebst die Speisestärke darüber und rührst alles nocheinmal kurz durch.

5. Nun gibst du das Baiser in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und dressierst 12 kleine Schalen (ca. 6 cm Durchmesser) auf ein mit Backpapier beglegtes Blech.

Tipp: Hier habe ich dir eine Vorlage „Mini-Pavlova“ gemacht, damit alle Schalen gleichmäßig werden.

6. Nun stellst du den Ofen auf 100 °C herunter und schiebst das Blech für ca. 30 min in den Ofen.

7. Wenn die 30 min rum sind, machst du den Ofen aus und lässt die Mini-Pavlovas noch weitere 30-45 min im Ofen trocknen.

Tipp: Sind dir die Pavlovas innen noch zu weich, dann einfach weiter im Ofen trocknen lassen und gegebenfalls den Ofen nochmal anmachen.

Creme:

 

8. Nun schlägst du die Sahne mit dem San Apart und Vanilleextrakt steif auf und füllst sie in ein Spritzbeutel mit Sterntülle und füllst damit die Pavlovas.

9. Dann kannst du die Mini-Pavlovas schon mit frischen Beeren oder Früchten deiner Wahl garnieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 29 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch