Voriger
Nächster

Basilikum-Pesto

Heute stelle ich das zweite Pesto-Rezept auf meinen Blog, diesmal ein Pesto mit Basilikum. Das andere „Pesto Rosso“ war ja mit getrockneten Tomaten.  Noah und ich lieben Pesto und es ist einfach so schnell zubereitet, also perfekt für Tage, an denen man nicht so viel Zeit zum Kochen hat. Ebenso ist es super für die jetzt kommenden warmen Tage im Sommer, bei denen man lieber etwas Leichtes essen mag und nicht so fettige, schwere Essen essen mag.

Ich habe das Basilikum-Pesto mit Pinienkernen gemacht, aber ebenso kannst du andere Schalenfrüchte nehmen, wie Walnüsse. Oder wie wär’s mit Sonnenblumenkernen? Da ist deiner Kreativität mal wieder keine Grenze gesetzt oder schau einfach in deinen Vorratsschrank was du gerade da hast.

Ich bin gespannt, wie dir das Basilikum-Pesto schmecken wird und freu mich, wenn du mir einen Kommentar da lässt oder mir ein Foto auf Instagram oder Facebook zukommen lässt.

Basilikum-Pesto

Zubereitungszeit: 15-20 min –  Menge: für 2 Personen 

-Zutaten-

Pesto rosso:

15 g Pinienkerne
30 g Parmesankäse
40 g frischer Basilikum (ca. 1/2 Topf)
Salz
Pfeffer
1 kleine Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
 

Sonstiges:

250 g Spaghetti oder andere Nudeln

Parmesankäse nach Belieben

-Zubereitung-

1. Die Pinienkerne musst du in einer Pfanne ohne Öl leicht rösten, bis sie ein bisschen Farbe bekommen (leicht bräunlich). Lass sie anschließend abkühlen. 

2. Füge dann die Basilikumblätter, den Parmesankäse, die Pinienkerne und das Olivenöl in einen Mixer oder in ein hohes Gefäß.

3. Füge auch den Knoblauch hinzu, da kannst du deinen Wünschen entsprechend mit den Mengen variieren, ebenso bei Salz und Pfeffer, welche du ebenso hinzufügst.

4. Püriere oder mixe nun anschließend alles zu einer feinen Paste.

5. Jetzt kannst du die Nudeln in ausreichend Salzwasser al dente kochen, oder so weich, wie du sie eben haben magst. Gieß nun die Nudeln in ein Sieb ab. Aber bitte nicht unter kaltem Wasser abschrecken, wie viele das machen, da sonst die Soße oder in diesem Fall das Pesto nicht gut an den Nudeln kleben bleibt.

6.. Wenn du magst, kannst du das Pesto mit den Nudeln nun mischen oder das Pesto extra auf die Nudeln geben und mit geriebenen Parmesankäse servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 27 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch