Quarkbällchen

Helau! Nächste Woche ist schon Fasching! Man hat das Gefühlt, dass gerade doch noch Weihnachten war, aber die Zeit vergeht einfach viel zu schnell.

Heute habe ich noch ein schnelles Rezept, passend zum Fasching bzw. Karneval. Letztes Jahr gab es ein leckeres Krapfenrezept und dieses Jahr hab ich leckere Quarkbällchen gebacken. Die schmecken einfach super lecker und sind super fluffig. Einfach ein Traum.

Die leckeren Quarkbällchen werden in Fett ausgebacken. Wenn du eine Fritteuse hast, dann ist es leichter die Temperatur zu halten, wenn du keine hast, dann benutzt am Besten ein Thermometer. Denn wenn das Fett zu heiß wird und verbrennt, dann wird es ungesund. Und pass bei heißem Fett bitte immer auf!

Ich wünsch dir ein paar schöne Faschingstage!
Deine Rebecca

 

Quarkbällchen

Zubereitungszeit: 15 min – Backzeit: 30 min – Menge: ca. 30 Stück

-Zutaten-

Teig:

30 g Butter (Raumtemperatur)
80 g Zucker
100 g Ei (2 Stück)
200 g Mehl (Type 405)
200 g Quark
8 g Backpulver
Abrieb 1/2 Zitrone (Bio)
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz

 

Sonstiges:

ca. 100 g Zucker
1 l Frittierfett (z.B. Rapsöl)

 

 
 

-Zubereitung-

Teig:

1. Zuerst rührst du Zucker, Butter, Vanilleextrakt, Salz und Zitronenabrieb schaumig.

2. Dann rührst du die Eier und den Quark unter.

3. Anschließend siebst du das Mehl und das Backpulver und rühst  kurz unterrühren.

4. Nun füllst du den Teig in einen Spritzbeutel und schneidest ein Loch von ca. 3 cm Durchmesser an der Spitze ab.

Tipp: Wenn du keinen Spritzbeutel hast, kannst du einfach auch einen Gefrierbeutel nehmen oder mit 2 Löffeln eine Kugel formen.

5. Dann erhitzt du das Frittierfett in einem Topf oder in der Frittöse auf 180 °C.

Tipp: Wenn du im Topf die Quarkbällchen ausbäckst, kontrollier jedes Mal die Temperatur, bevor du neuen Teig in den Topf tust.

6. Nun drückst du den Teig, aus dem Spritzbeutel, vorsichtig in das heiße Öl und machst da eine ca. 2 cm lange „Wurst“ und schneidest sie mit einem Messer, welches du vorher ins Öl getaucht hast, ab.

Tipp: Gib nicht zu viele Quarkbällchen auf ein Mal in den Topf, da sie noch aufgehen. 

7. Nun bäckst du die Quarkbällchen ca. 4-5 min goldbraun aus.

8. Hol nun die Quarkbällchen mit einer Schaumkelle aus dem Fett und lass sie auf einem Küchentuch abtropfen.

9. Anschließend wälzt du die Quarkbällchen gleich im Zucker und lässt sie abkühlen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 28 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch