Zwetschgentaler

Gerade ist Zwetschgenzeit und deshalb gibt es heute ein leckeres Rezept, nämlich Zwetschgentaler.
Kennst du den Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen? Ich kannte den Unterschied lange nicht, aber jetzt weiß ich, dass Pflaumen größer und runder als Zwetschgen sind und Zwetschgen eher oval und kleiner.
In meinem Rezept benutze ich Zwetschgen, denn diese sind zum backen besser geeignet als Pflaumen. Denn Zwetschgen lassen weniger Wasser, als Pflaumen beim backen.
Also dann, ran an den Ofen und viel Spaß beim nachbacken 🙂
 

Zwetschgentaler

Zubereitungszeit: 30 min – Wartezeit: 1h 15 min – Backzeit: 20-25 min – Menge: 8 Taler

-Zutaten-

Hefeteig:

330 g Mehl Type 550 (oder Type 405)
130 g Milch
21 g frische Hefe
50 g Zucker
60 g Butter
1 Ei (50 g)
1 Prise Salz
evtl. Vanille

Streusel:

200 g Mehl Type 405 (oder Type 550)
140 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
evtl. Vanille

Belag:

1 kg Zwetschgen

-Zubereitung-

Hefeteig:

1. Als erstes erwärmst du die Milch in einem Topf oder in der Mikrowelle. Darin wird dann die Butter geschmolzen. Nun ist es wichtig, dass du die Mischung lauwarm abkühlen lässt. Wenn die Mischung noch zu heiß ist, geht die Hefe kaputt und der Teig kann nicht aufgehen.

2. Gib nun Mehl in eine Schüssel und brösel die Hefe hinein. Füge anschließend den Zucker, das Salz, das Ei und die lauwarme! Milch-Buttermischung hinzu und verknete alles erst 3 Minuten mit langsamer und dann 5 Minuten mit schneller Geschwindigkeit.

Tipp: So merkst du ganz leicht, ob der Teig fertig ist: Der Teig muss sich während des Knetens komplett vom Schüsselrand lösen.

3. Forme nun den Teig zu einer Kugel und leg ihn wieder in die Schüssel zurück. Deck den Hefeteig ab und lass ihn ca. 1 Stunde gehen. Der Hefeteig mag es warm (z.B. auf der Heizung), sollte aber nicht über 35 Grad gelagert werden!

4. Nachdem der Teig gegangen ist, teilst du den Hefeteig in 8 gleichgroße Teile (ca. je 80 g) und formst kleine Kugeln daraus.

5. Diese drückst du nun flach (ca. 15 cm Durchmesser), wie eine Pizza und lässt sie auf den Backblechen noch einmal 15 Minuten gehen.

Streusel:

6. Während der Teig geht, kanst du schon einmal die Streusel zubereiten. Gib dafür zuerst die Butter und den Zucker, und wenn gewünscht Vanille, in eine Schüssel und verknete alles zu einem Teig. Füg anschließend das Mehl hinzu.

7. Stell den Teig in den Kühlschrank während du die Zwetschgen schneidest und der Hefeteig noch geht. Dadurch lassen sich die Streusel später besser auf dem Kuchen verteilen.

Belag:

8. Jetzt entkernst du die Zwetschgen und schneidest sie in Viertel.

9. Heize den Ofen auf 170°C Ober-/ Unterhitze vor (wenn du mehrer Backbleche gleichzeitig drin hast, dann benutz wie ich 4D-Heißluft oder Umluft, damit die Zwetschgentaler gleichmäßig gebräunt werden).

10. Wenn der Teig fertig gegangen ist, stich mit einer Gabel ein paar Mal in den Hefeteig, damit er sich beim Backen nicht ungleichmäßig wölbt.

11. Beleg nun gleichmäßig den Hefeteig mit den Zwetschgen.

12. Zum Schluss noch die Streusel obendrauf verteilen und dann ab in den Ofen und für ca. 20-25 Minuten sollen die Zwetschgentaler backen.

Tipp: Du erkennst, ob der Teig durchgebacken ist, wenn die Unterseite des Kuchens goldbraun ist.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Rebecca

Rebeccas Patisserie Logo

Lass mir doch bitte einen Kommentar da oder berichte mir, wie dir das Rezept gefallen hat

Schreibe einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

Profilbild rebeccaspatisserie

- Schön, dass du da bist! -

Mein Name ist Rebecca, ich bin 26 Jahre alt und backe für mein Leben gern. Auf meinem Foodblog findest du süße und herzhafte Rezepte. Rezepte, die auch mit Kindern realisierbar und alltagstauglich sind.

Mehr über mich…

Du findest mich auch hier

Suchen

Neueste Beiträge

Danke für deinen Besuch